Wochenrückblick: Wachteljagd, Vignette, 1:12, Unihockey & @ChrMoergeli vs. IWF

Wow, das ging rasend schnell – wir sind bereits eine Woche online. Zeit für einen ersten Wochenrückblick. Das Wichtigste gleich vorweg: unsere Rückblicke werden sich in den kommenden Wochen ständig weiterentwickeln. Wir machen momentan interessante Datenvisualisierungs-Tests, mit denen wir euch schon bald spannende Grafiken & Insights präsentieren können.

I. Die Themen

Das bewegte über „alle Ressorts“ hinweg

Top3_AlleRessorts

1. Aus dem Ressort „Ausland“:

Brutale Wachtel- & Taubenjagd in Spanien empört Tierschützer: Der Artikel von @sebajost im @lematinch hat total 3’609 Reaktionen ausgelöst. Mitunter am meisten Facebook Shares und Kommentare (via Facebook & lematin.ch). Ein wichtiger Grund dafür dürften die brutalen Bilder sein, welche als Slideshow in den Beitrag eingebunden wurden.

2. Aus dem Ressort „Entertainment“:

Eine gleichgeschlechtliche Affäre in der TV-Serie “Mystères de l’amour” bewegt die französischsprachigen Sitcom Fans. Der Beitrag im @lematinch besteht sozusagen nur aus einem 1.20 Min. langen Ausschnitt der am 3. November ausgestrahlten Episode. Das kurze Filmchen genügte jedoch, um diese Woche am zweitmeisten Reaktionen auszulösen.

3. Aus dem Ressort „Ausland“:

Papst Franziskus I. herzigt einen durch seine Hautkrankheit entstellten Gläubigen. Der Beitrag von @20min mit Foto-Slideshow wurde erst gestern publiziert und hat’s dank der grössten Reaktions-Dynamik gleich in die Top 3 geschafft.

Aufgefallen:

  • Die zwei Top-Stories kommen nicht nur beide aus dem französischsprachigen Teil der Schweizer Medienlandschaft, sondern auch noch beide von @lematinch.
  • Alle Top 3 Stories legen den Schwerpunkt auf multimediale Inhalte wie Slideshows und Videos.

Das bewegte im Themenbereich „Politik“

TopPolitik600

1. Autobahnvignette & Doris Leuthard:

@ruedistuder rechnet im @Blickch vor, dass Bundesrätin Doris Leuthard im Zusammenhang mit der 100-Franken-Vignette Erwartungshaltungen für Strassenbauprojekte weckt, die nicht via den Vignetten-Zustupf gedeckt werden können. Auch das Video der “Leuthard-Blamage” in der Arena ist nochmals in den Beitrag eingebunden.

2. 1:12 Initiative: Novartis, Nestlé & SBB fordern ihre Mitarbeiter zum Nein-Stimmen auf:

@ericfelley beleuchtet im @lematinch wie genannte Schweizer Grossunternehmen in diesen Tagen ihre Mitarbeiter dazu zu bewegen versuchen gegen die 1:12 Initiative zu stimmen. Am linken Rand des Artikels werden die Lohnverhältnisse für die Chefs dieser Unternehmen vorgerechnet. Zu Recht wirft @ericfelley die Frage auf, ob die interne politische Kommunikation letztlich kontraproduktiv sein könnte.

3. Autobahnvignette – bewegt auch zum Schummeln:

Jedes Jahr versuchen Hunderte von Autofahrern sich die Gebühr für die Vignette durch Schummeln zu ersparen. Die Kurzmeldung in der französischen Ausgabe von @20minutesOnline ist ein wiederverwerteter Beitrag, der ursprünglich in einer ausführlicheren Version im @Tages_Anzeiger erschien.

Aufgefallen:

  • Die beiden Top-Stories haben sehr unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Während der Blick Artikel zur Vignette und Doris Leuthard vor allem via Facebook zu reden & teilen gab, wurde der 1:12 Artikel vor allem auf lematin.ch heiss diskutiert.
  • Wie @claudelongchamp basierend auf einem ersten Testlauf mit Themenpuls.ch resumierte, bewegt im Politischen vor allem: „Personalisierte Politik, Aussagen jenseits der Erwartbaren, Normenverletzung, die für Internet-affine Zielgruppen von Belang sind resp. mit ihren Folgen für den Alltag skandalisierungsträchtig sind.

Das bewegte im Ressort „Wirtschaft“

Wirtschaft600

1. Studie zur Lebensqualität: Schweiz auch in der Krise top

Der Schweiz geht es auch in der Krise noch am besten. Eine neue OECD Studie kommt zum Schluss: Die Schweiz bietet auch mitten in der Krise die höchste Lebensqualität. Der Artikel von @matthofstetter bei @24heuresch beleuchtet die wichtigsten Ergebnisse und bindet das offizielle YouTube Video des “How’s Life 2013 Reports” ein.

2. & 3. 1:12 – Die Initiative trifft auch Spitzenärzte:

Wird die 1:12 Initiative angenommen, müssten auch Spitäler reagieren. Im Beitrag, der sowohl in der @bazonline wie beim @derbund publizierte wurde, sagt ein Insider, mit welchem Trick man Ärzte-Löhne von rund 600’000 Franken trotzdem halten könnte.

4. Christoph Mörgeli verlangt auf Twitter den Austritt der Schweiz aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF):

Christoph Mörgeli (@ChrMoergeli) verlangte via Twitter den Austritt der Schweiz aus dem Internationalen Währungsfonds, weil dieser in einem Bericht ein Gedankenspiel zu einer Zwangsabgabe für Sparer anstellte. Basierend auf dem Tweet hat @SerainaKobler einen Artikel verfasst, der sowohl bei @BernerZeitung, @derbund und @bazonline publiziert wurde und diese Woche die drittmeisten Reaktionen im Ressort Wirtschaft auslöste.

Aufgefallen:

  • Auch im Bereich Wirtschaft scheinen multimediale Inhalte besonders viele Reaktionen auszulösen
  • Ein Tweet eines exponierten Schweizer Politikers hat ausgereicht, um gleich eine Top Story im Ressort Wirtschaft zu lancieren

Das bewegte im Ressort „Sport“

TopSport600

1. Unihockey:

Schweizer Männer wurden Letzte am Vierländerturnier in Schaffhausen. Kurzmeldung in der @suedostschweiz.

2. Tennis:

Wawrinka startet in London mit einem Sieg. Der Beitrag von @srfnews fasst die Highlights des Spiels in einem Video zusammen und reichert ihn mit einem Sende-Mitschnitt der Spielanalyse auf Radio SRF 1 an.

3. Fussball:

@20min lässt die Sport-Fans die besten Tore in der 14. Runde der Super League bestimmen. Der Knaller von Aaraus Linus Hallenius gewinnt – ebenso der kurze Beitrag mit dem Video des Tors, das vor allem via Facebook Shares & Comments weitergereicht und diskutiert wurde.

II. Anteile der News-Plattformen an Reaktionen

Welche News-Plattform erzielte mit ihren Artikeln in dieser Woche die meisten Shares und Likes auf Facebook, Tweets auf Twitter, Shares auf Google+ sowie Kommentare auf Facebook und den News-Plattformen? Antworten auf diese Frage liefern die nachfolgenden Grafiken. Es werden unterschiedliche Stärken und Schwächen der News-Plattformen offensichtlich.

1. Shares und Likes auf Facebook

Shares und Likes auf Facebook

2. Tweets auf Twitter

Tweets auf Twitter

 

 

3. Shares auf Google+

Shares auf Google+

 

 

4. Kommentare auf Facebook und den News-Plattformen

Kommentare auf Facebook und den News-Plattformen

 
Publiziert von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.