Wochenrückblick: Flüchtlingsfamilie am Zürichberg, Einkaufstaschen & Ausländer in Schweizer Gefängnissen

Diese Ressorts, Themen & Stories bewegten diese Woche.

Die Ressorts im Überblick

Artikel aus dem Ressort Politik lösten diese Woche mit Abstand am meisten Reaktionen aus. Und zwar mit einem signifikanten Abstand zu den beiden Ressorts Wirtschaft und Digital.

Die bewegendsten Ressorts

 Besonders intensiv haben Politische Stories diese Woche die Romandie bewegt.

Wie das Ressort Politik in der Deutschschweiz und der Romandie bewegte

Ressort Politik

1. Flüchtlingsfamilien finden ein neues Heim am noblen Zürichberg: Asyl mit Seesicht.

Artikel im Blick: Am Zürichberg zieht eine Flüchtlingsfamilie aus Eritrea eine luxuriöse Attikawohnung. Der Entscheid und insbesondere dessen Kommunikation gegenüber den Anwohnern gibt zu reden.

2.  Einkaufstauschen sollen mindestens einen Franken kosten

Artikel bei 20Min: Der Bund will die Abgabe von kostenlosen Einkaufstaschen verbieten. Politiker aus dem grünen Spektrum jubeln – und fordern saftige Preise. Das Thema gibt vor allem in der Leserkommentarspalte zu reden. über 591 Leser haben sich dort bereits geäussert.

3. Schweizer Gefängnisse: Drei Viertel der Insassen sind Ausländer

Artikel im Blick:  Die neuesten Zahlen des Bundesamtes für Statistik zu den Insassen Schweizer Gefängnisse zeigen: Ein Grossteil der Insassen in Schweizer Gefängnissen sind Ausländer, viele von ihnen Kriminaltouristen. Die Story bewegt vor allem via Facebook.

Aufgefallen:

Das Thema Migration bewegt diese Woche vor allem anhand zwei spezifischer Geschichten im Blick. In beiden Artikeln wird kein expliziter Bezug zur Masseneinwanderungsinitiative hergestellt, schaut man jedoch in die Leserkommentare auf blick.ch, so wird klar, dass die Leser diesen Zusammenhang erstellen. Es scheint also ob der Blick auf diese Art und Weise das Thema Migrationspolitik neun Tage vor dem Abstimmungssonntag subtil aktuell hält.

Ressort Wirtschaft

1. Fleischverband als Sponsor von Giaccobo/Müller: Tierschützer laufen Sturm

Artikel im Blick: Proviande, die Branchenorganisation der Fleischwirtschaft, ist neuer Sponsor der Satiresendung Giaccobo/Müller. Tierchützer und Vegetarier laufen Sturm gemäss dem Artikel anscheinden Sturm. Schaut man in die Leserkommentare so ergibt sich ein anderes Bild. Der Blick scheint in erster Linie Fleischliebhaber zu seinen Lesern zu zählen. 

2. Neue Sackgebühr sorgt für Wirbel

Artikel von @raphaelabirrer im Tages-Anzeiger: Der Bund will eine Abgabe für Tragtaschen. Der Gewerbeverband wehrt sich.

3. Ein Luzerner Unternehmer verkauft weltweit Kunststoff-Eisfelder und hat damit seine Berufung gefunden

Artikel im Tages-Anzeiger: In der Reihe „Beruf und Berufung“ wird der Luzerner Viktor Meier portraitiert, der in der Entwicklung und dem Verkauf von Kunststoff-Eisfeldern seine Passion gefunden hat. Das Portrait bewegt vor allem via Facebook.

Ressort Digital

1. Der BH, der sich nur bei echter Liebe öffnet

Artikel von Le Matin: Eine Japanische Firma hat einen „intelligenten“ BH erfunden. Anhand von Sensoren will dieser erkennen, ob seine Trägerin wirklich verliebt ist. Fall dem nicht so ist, lässt er sich nicht öffnen. Eine eher schräge Anwendung von „wearable tech“. Die Le Matin Story mit einer Slideshow aus dem offiziellen Video des Herstellers wurde vor allem via Facebook intensiv geteilt.

2. Die „geheime“ Löschfunktion des iPhone

Artikel von Tribune de Genève: Tribune de Genève verwertet einen Artikel von Slate.fr, in dem auf eine einfache – aber den meisten Nutzern nicht bekannte – Funktion zum Löschen von Texten hingewiesen wird. Slate publizierte dazu 2 GIF’s, die Tribune auch gleich mit übernimmt.

iPhone_undo_part1.gif.CROP.original-original

3. Der Mac von Apple feiert sein 30-Jähriges

Artikel von Tribune de Genève: Tribune stellt die 30 Jahre Geschichte von Apple seit dem ersten Mac zusammen. Baut eine Slideshow mit alten Stücken sowie die wohl bekannteste Werbung (1984 Superbowl Ad) dazu als Video ein.

Aufgefallen:

  • Sämtliche Top-Stories im Ressort Digital stammen diese Woche aus dem französischsprachigen Teil der Schweiz. Mit gleich zwei Artikeln hat diese Woche Tribune de Genève das digitale Ressort am meisten bewegt.

Anteile der News-Plattformen an Reaktionen

Welche News-Plattform erzielte mit ihren Artikeln in dieser Woche die meisten Shares und Likes auf Facebook, Tweets auf Twitter oder Shares auf Google+? Antworten auf diese Frage liefern die nachfolgenden Grafiken. Die Zahlen beziehen sich auf alle Ressorts und Themen, nicht nur auf die drei oben analysierten Initiativen.

 

1. Shares und Likes auf Facebook

 Bildschirmfoto 2014-01-31 um 11.42.41

 

2. Tweets auf Twitter

Bildschirmfoto 2014-01-31 um 11.42.33

3. Shares auf Google+

Bildschirmfoto 2014-01-31 um 11.43.02

Publiziert von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.