Monatsrückblick Dezember: Familie und Zivilcourage sind wichtige Themen in der Weihnachtszeit

Was hat die Schweiz im zurückliegenden Monat am meisten bewegt? Diese Frage beantworten wir mit unserem Monatsrückblick, den man auch als Newsletter abonnieren kann.

 

Das bewegte im Blog Ranking

Blog Ranking im Dezember

1. Tipps für den Umgang mit kranken Männern

Winterzeit ist leider auch Grippezeit – weiss auch Bloggerin Kathrin Buholzer (@Elternplanet) und gibt in ihrem Blogpost mit einem Augenzwinkern Tipps für den Umgang mit kranken Männern. Dass diese dann besondere Aufmerksamkeit brauchen, scheinen auch viele Leserinnen und Leser zu kennen und teilen den Blogpost fleissig.

2. Was Kinder brauchen

Kathrin Buholzer spricht in ihrem Blogpost aus, was viele nicht gerne hören: Auch Eltern verhalten sich nicht immer richtig und es fällt schwer das zuzugeben. Doch die Elternplanet-Bloggerin macht Mut und gibt nützliche Ratschläge, die helfen Konfliktsituationen zwischen Eltern und Kindern zu vermeiden und vielfach auf Facebook geteilt und geliked wurden.

3. Unterwegs in Trier

Reisebloggerin Anita Brechbühl, alias @travelitach, fuhr Anfang Dezember bereits zum zweiten Mal nach Trier. Ihre Erlebnisse und schönsten Bilder teilt sie mit ihren Leserinnen und Lesern im Blogpost – vor allem letztere werden viele zum Liken und Teilen animiert haben.

Aufgefallen:

  • Elternplanet-Bloggerin Kathrin Buholzer schafft es im Dezember mit gleich zwei Blogposts in die Top 3. Auch daran zeigt sich, dass die Familie ein wichtiges Thema in der Weihnachtszeit ist.
  • Dass Bilder einen positiven Einfluss auf das Engagement der User haben, zeigt der Blogpost von @travelitach.

 

Das bewegte im Ressort „Politik“

Ressort Politik im Dezember

 

1. Lebenserhaltende Massnahmen abgeschaltet

Mitte November wird die Studentin Tugce im deutschen Offenbach von einer Gruppe junger Männer ins Koma geprügelt, weil sie zwei bedrängten Mädchen zu Hilfe eilte. An ihrem 23. Geburtstag entschied die Familie, die lebenserhaltenden Massnahmen abzuschalten, wie @20MinutesOnline in einem Artikel berichtet. In Deutschland löste der Fall eine Debatte über Zivilcourage aus und auch in der Romandie bewegt der schreckliche Vorfall im Social Web.

2. Umziehen wegen Asylbewerbern

Wie @Lematinch in einem Artikel berichtet, muss in Moosleerau (AG) eine Familie umziehen, weil ihre Wohnung der Gemeinde gehört und diese entschieden hat eine Asylbewerberfamilie aufzunehmen. Darüber zeigt sich nicht nur die Familie bestürzt, sondern auch viele User im Social Web.

3. Schawinski nimmt Stellung

In der Talkshow „Schawinski“ waren Roger Schawinski und der Berner Kabarettist Andreas Thiel heftig aneinander geraten. Im Artikel von @20Min bezieht der Talkmaster Stellung und sagt, dass er die Sendung besser abgebrochen hätte. Die exklusive Stellungnahme sorgt auf Facebook, Twitter und Google+ erneut für viel Gesprächsstoff.

Aufgefallen:

  • Während die Artikel von @20MinutesOnline und @Lematinch vor allem Engagement auf Facebook erzeugten, bewegte die Stellungnahme von Roger Schawinski in @20Min auch auf Twitter und Google+.

 

Das bewegte im Ressort „People“

Ressort People im Dezember

 

1. Der König der Likes

In einem Artikel berichtet der @tagesanzeiger über das Schweizer Internetphänomen Bendrit Bajra. Der 19-jährige Schwamendinger hat seine grosse Community vor allem mit witzigen Videos und Selfies aufgebaut. Dass er tatsächlich der „König der Likes“ ist, zeigt auch die enorme Anzahl Reaktionen im Social Web.

2. Freddy Burger über Udo Jürgens

Freddy Burger war 37 Jahre lang Manager von Udo Jürgens. Im Interview mit @Blickch spricht er über den tragischen Verlust seines engsten Freundes. Die traurige Nachricht und der Artikel erzeugten auch auf Facebook viele Reaktionen.

3. Charles Aznavour in concert

Der Chansonnier Charles Aznavour denkt auch 90-jährig nicht ans Aufhören: In diesem Jahr hat er ein 60-teiliges Compilation Album veröffentlicht und am 12. Dezember in Genf ein Konzert gegeben. Im Interview mit @tdgch spricht er über seine lange Karriere und bewegt damit auch viele Fans.

Aufgefallen:

  • Der Artikel im @tagesanzeiger über den jungen Schweizer Bendrit Bajra erzeugte auf Facebook mehr als dreimal so viele Likes und Shares, wie die anderen beiden Top 3 Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.