Mit systematischer Codierung ermöglichen wir spannende politische Themenanalysen

Besonders interessant sind die Daten von Themenpuls.ch wenn es um politische Inhalte & Themen geht. Im Rahmen der Abstimmungen über #1zu12, #Familieninitiative & #Autobahnvignette haben die aggregierten Share- und Kommentar-Reaktionen der LeserInnen interessante Zusatz-Insights dazu geliefert, wie stark die drei politischen Vorlagen die SchweizerInnen bewegen. Unsere Daten wurden entsprechend auch im SRF-Abstimmungsstudio thematisiert.

Systematische manuelle Codierung ist Basis für politische Themenanalyse

Um vergleichen zu können, wie stark unterschiedliche politische Themen bewegen, werden Artikel der grössten 27 Schweizer News-Plattformen von unserem Team manuell codiert. Was und wie wir codieren, definiert also welche Datenauswertungen, -vergleiche und -visualisierungen mit Themenpuls.ch möglich sind.

Wir wollen mit unserer Codierung politischer Inhalte spannende Wochen-, Monats-, Quartals-, Halbjahres- und Jahresrückblicke ermöglichen. Und diese Daten wollen wir dann auch mit anderen Daten, Insights & Studien wie zum Beispiel dem gfs Sorgenbarometer vergleichen können. Entsprechend wichtig ist also eine wohlüberlegte und konsequent befolgte Systematik für die Codierung politischer Inhalte. Zusätzlich muss diese Systematik Daten generieren, die mit anderen Studien und Befragungen vergleichbar sind.

In einem ersten Schritt haben wir eine eigene Systematik für die Codierung politischer Inhalte erstellt. Diese haben wir dann mit Claude Longchamp besprochen, der uns sofort auf swissvotes.ch – die Datenbank der eidgenössischen Volksabstimmungen seit 1848 – verwies. Basierend auf dieser Vorlage sowie ergänzt durch eigene Überlegungen ist die folgende Codier-Systematik entstanden.

Unsere politische Codier-Systematik

Web

Jeder politische Artikel wird auf mindestens 3 und max. 6 Ebenen codiert. Die Codierung erfolgt von innen nach aussen (so liest sich auch die Grafik):

  • 1. Ebene (Kern): Jeder politische Artikel wird mit dem übergeordneten Themen-Label “Politik” versehen.
  • 2. Ebene (innerer Kreis): Jeder politische Artikel wird dann einem der „Haupt-Politikfelder“ zugewiesen: Staatsordnung; Aussenpolitik; Sicherheitspolitik; Wirtschaftspolitik etc.
  • 3. Ebene (äussere Strahlen): Jeder politische Artikel wird innerhalb der Haupt-Politikfelder konkreteren „Politik-Themenfeldern“ zugewiesen: Im Haupt-Politikfeld “Energie” sind das zum Beispiel folgende: Energiepolitik, Kernenergie, Wasserkraft, Alternativenergie, Erdöl & Gas.
  • 4. Ebene: Beschäftigen sich mehr als 5 Artikel mit einem konkreten Politikum (z.B. #1zu12), so erhalten die Artikel auch ein konkretes „Politika“ als Label. Die Liste dieser konkreten Themen-Labels passt sich natürlich laufend den aktuellen Ereignissen und Berichterstattungen an.
  • Ausserdem codieren wir auch politische Akteure wie z.B. Parteien oder andere prägende politische Organisationen sowie Länder.

All diese Codierungen sind dann im Detailfilter abrufbar, was vielfältige Analysen und Vergleich ermöglicht.

Politische Detailanalysen mit Themenpuls.ch
Abbildung 2: Politische Detailanalysen mit Themenpuls.ch

In den kommenden Wochen werden wir aufzeigen, welche Art von Analysen und Vergleichen basierend auf dieser politischen Themencodierung möglich sind.

Publiziert von

#Abst13: Wie 1:12, Vignette & Familieninitiative bewegen

Morgen stimmt die Schweiz über drei bewegende Vorlagen ab. Wir haben uns angeschaut wie sich Suchinteresse, Medienberichterstattung, Leserreaktionen & Social Media Konversationen zu den drei Volksabstimmungen in den vergangenen 30 Tagen entwickelt haben.

(Such)-Interesse


Schaut man sich die Google Suchabfragen zu den drei Vorlagen an, dann scheinen sich Schweizer StimmbürgerInnen momentan vor allem noch zur „Autobahnvignette“ via Online Recherche auf google.ch zu informieren.

Verteilung der Medienberichterstattung

Auf den Schweizer Newsplattformen wurde den drei Initiativen in den vergangenen 30 Tagen ungefähr gleich viel Aufmerksamkeit gewidmet.

Die drei Volksinitiativen in den Schweizer Medien

Verteilung der Twitter Konversationen

Auf Twitter jedoch bewegte die #1:12 Initiative deutlich mehr als die beiden anderen Vorlagen.

1:12, Autobahnvignette und Familieninitiative unter Schweizer Twitter Nutzern

Die aktivsten 1:12 Twitterer

Diese Schweizer Twitter-Nutzer haben in den vergangenen 30 Tagen die meisten Tweets zur 1:12 Initiative publiziert:

Die bewegendsten Tweets

Das waren die einzelnen Tweets, welche auf Twitter am meisten zu reden gaben:

Die „einflussreichsten“ 1:12 Twitterer

Das waren die „most influential“ Twitter-Nutzer, die sich zu 1:12 äusserten (abgesehen von den Twitter-Accounts der Medienportale).

@GranjeanMartin retweetete @1_a_12

Die bewegendsten Artikel

Welche 10 Artikel der grössten 27 Schweizer Newsplattformen zu den drei Vorlagen auch am meisten Leserreaktionen ausgelöst haben, zeigt die untenstehende Rangliste. Die Artikel sind verlinkt, einfach anklicken, um mehr zu erfahren.

*Die Insights basieren auf Zahlen und Statistiken von Google Trends, Sysomos MAP & Themenpuls.ch.
Publiziert von

Hilf uns Themenpuls.ch zu erweitern – schlag uns Quellen vor

Momentan zeigt Themenpuls.ch wie oft Artikel auf den 27 grössten Schweizer News-Plattformen diskutiert und geteilt werden. Die Grundauswahl der Quellen erfolgte anhand der durch netmetrix beglaubigten Besucherzahlen. Neben den monatlichen Besucherzahlen haben wir zusätzlich qualitative Kriterien berücksichtigt, um sicherzustellen, dass News-Plattformen aus allen Regionen der Schweiz abgedeckt sind. Die Details zu den berücksichtigten Newsplattformen gibt es in der Rubrik Methodik.

Schlag uns weitere Quellen vor, die Themenpuls.ch berücksichtigen soll

Wir wollen die Quellengrundlage von Themenpuls.ch laufend erweitern – und genau hierbei kannst du uns unterstützen, indem du uns Quellen vorschlägst. Klicke dazu einfach im Filterbereich auf „Quellen vorschlagen“:

Themenpuls.ch - Wo man Quellenvorschläge einreichen kann

und fülle das selbsterklärende Formular aus:

Themenpuls.ch - Quellen vorschlagen

Technisch gesehen gibt es nur ein wichtiges Kriterium, das eine Quelle erfüllen muss, damit wir sie überhaupt berücksichtigen können: Sie muss ihre Inhalte via RSS (was ist RSS) publizieren. Jede Seite, die ihre Inhalte via RSS anbietet, kannst du uns vorschlagen. Wir werden jeden Vorschlag prüfen, können aber nicht gewährleisten alle Quellen aufzunehmen.

Natürlich werden wir laufend über den Quellenerweiterungs-Prozess berichten. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Titelbild von Maurice Velati, publiziert unter Creative Commons.
Publiziert von

Wie man mit Themenpuls.ch nach Themen filtert (VIDEO)

Neben der Darstellung von Story-Ranglisten nach Ressorts (z.B. Schweiz, Wirtschaft, Kultur oder Sport) ermöglicht Themenpuls.ch mittels Filterfunktionen sehr spezifisch in die Tiefe zu stechen.

Die tägliche Themen-Codierung verschafft spezifische Insights

Was Themenpuls.ch einzigartig macht, ist unsere Themen-Codierungs-Redaktion. Unser Team schaut sich jeden Tag um 10:00 die beliebtesten 50 Stories der vergangenen 3 Tage in allen Ressorts an und codiert Stories nach den Themen, welche diese behandeln.

Generell orientieren wir uns dabei an folgendem Grundsatz: gibt es zu einem Ereignis innerhalb von 3 Tagen mehr als 5 Artikel in den Top 50, so werden die Artikel dazu einem “Thema” zugewiesen. Auch codieren wir unterschiedlich eng oder breit gefasste Themen. Mehr zur Methodik gibt es hier.

Im Folgenden eine kurze Einführung dazu, welche Filterunktionen Themenpuls.ch basierend auf dieser manuellen Themen-Zuweisung ermöglicht.

Filtern nach Themen wie: „1:12“ oder „ FA 18“

Wenn man Themenpuls.ch aufruft, wird standardmässig die Rangliste über alle Ressorts angezeigt. Klickt man auf den schwarzen Filterbalken öffnet sich ein detailliertes Filtermenü, durch das ich im Folgenden kurz durchführen werde.

Oben Links lassen sich manuell codierte „Themen“ auswählen. Ich will zum Beispiel nur sehen, welche Artikel zur „1:12“ Initiative die Schweiz am meisten bewegen. Ich suche dazu nach 1:12 und wähle das Thema aus. Wenn ich keine weiteren Filterkriterien angeben will, klicke ich unten auf „Filtern“ und die Rangliste wird erstellt.

1zu12_600

Filtern nach Sprachregionen & Kombinieren mehrerer Filter

Oben rechts im Filtermenü kann man Ranglisten spezifisch nach Sprachregionen filtern. So kann ich um Beispiel einfach schauen welche Stories generell (d.h. über alle Ressorts) in der französischsprachigen und der Deutschsprachigen Schweiz am meisten bewegen. Natürlich kann man auch mehrere Filter miteinander kombinieren, wodurch spannende Vergleiche möglich sind.

So kann ich mir mit Themenpuls.ch zum Beispiele anzeigen lassen, welche Artikel zum Thema „1:12“ die Deutschschweiz, und welche Artikel zur 1:12 Initiative die Romandie am meisten bewegen.

Das gleiche kann ich natürlich auch tun, indem ich den Sprachregionen-Filter mit einem „Ressort“ statt einem Thema kombiniere. Wenn ich das mit dem Ressort Wirtschaft tue, sehe ich welche Wirtschafts-Stories die französisch-, und welche Wirtschafts-Stories die deutschsprachige Schweiz bewegen.

Filtern nach spezifischen News-Plattformen

Mit Themenpuls.ch ist es auch möglich die bewegendsten Stories spezifisch nach News-Plattformen zu erkunden. So kann ich mir zum Beispiel nur anzeigen lassen, welche Artikel auf Blick.ch und 20min.ch zur 1:12 Initiative die Schweiz am meisten bewegen. Ich wähle hierfür das Thema 1:12 und die Publikationen Blick und 20min.

1zu12_Blick20Min_600

Ich habe für alle soeben erwähnten Filterfunktionen auch noch ein kurzes Erklärungsvideo erstellt.


Viel Spass beim selber erkunden.

Hallo Schweiz – ab heute nehmen wir deinen Themenpuls.ch

Nach einer viermonatigen Entwicklungszeit und einer intensiven Testphase mit unserer Themen-Codierungs-Redaktion ist es uns eine Riesenfreude euch Themenpuls.ch zu präsentieren.

Themenpuls.ch zeigt, welche Inhalte die Schweiz bewegen

Themenpuls.ch ist die erste Hitparade, die zeigt, welche Artikel der grössten Schweizer News-Plattformen (Infos zu Quellen und Methodik gibt es hier) von den Lesern am meisten geteilt und diskutiert werden. Wir denken, dass nur Beiträge, die bewegen auch geteilt und kommentiert werden. In diesem Sinne geht Themenpuls.ch der Frage nach, welche Stories die Schweiz bewegen.

Wir aggregieren und analysieren täglich Tausende Share- und Kommentar-Aktionen auf Facebook, Twitter & Google+ sowie auf den News-Plattformen selbst. Basierend auf diesen Daten schaffen wir Orientierung in der täglichen Nachrichtenflut. Wir zeigen, welche Medieninhalte, welche Nachrichten und Stories die Schweiz bewegen. Und dies nicht nur generell, sondern spezifisch nach verschiedenen Filter-Kriterien. Mit Themenpuls.ch ist es möglich zu sehen, welche Inhalte in einzelnen Ressorts (Ausland, Schweiz, Wirtschaft, Sport etc.), Sprachregionen (Deutschschweiz, Französischsprachige Schweiz & Italienischsprachige Schweiz), Publikationen oder spezifischen Themen (1:12, FA 18 etc.) die Schweiz am meisten bewegen.

Wir denken Themenpuls.ch hat das Zeug dazu, die neue Morgenschau für alle interessierten Leserinnen und Leser zu werden. Darüber hinaus ist es ein nützliches Research- &  Insights-Tool für Medienschaffende und Kommunikationsverantwortliche.

  • Für interessierte Leserinnen und Leser bieten wir einen schnellen Überblick über die interessantesten News & Inhalte in den Medien, – spezifisch nach Ressorts und Themen
  • Journalisten und Medienproduzenten können zum ersten Mal direkt vergleichen, was ihre Geschichten im Vergleich zu den Mitbewerbern auslösen. Das verschafft Benchmarks und Insights zur Frage, welche Themen, Perspektiven und Aufbereitungsformen bei den Lesern die stärkste Wirkung haben.
  • Für Kommunikationsverantwortliche von Unternehmen, Marken oder Organisationen ist unser Service nützlich, da er ihnen hilft, besser zu verstehen, wie man Inhalte erarbeitet, die von Lesern als so relevant erachtet werden, dass sie diese kommentieren oder verbreiten.

Weitere Informationen zu Themenpuls.ch gibt es hier.

Beliebte Inhalte und Themen in Wochenrückblicken diskutieren

Wir wollen mit Themenpuls.ch nicht nur Zahlen aggregieren und Ranglisten erstellen, sondern die Inhalte und Themen, welche die Schweiz bewegen auch diskutieren und verorten.

Das werden wir hier auf unserem Blog jeden Freitag in Form eines Wochenrückblicks tun. Diese Wochenrückblicke kann man übrigens auch als Newsletter abonnieren – in Deutsch und Französisch.

Wir planen die Wochenrückblicke ab Dezember jeweils auch mit Video-Gesprächen via Hangouts On Air durchzuführen. Mehr Infos dazu folgen bald.

Neben unserem Blog und dem Newsletter werden wir natürlich auch via Facebook, Twitter, Google+ und Storify kommentieren und diskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch.
Publiziert von