Mit systematischer Codierung ermöglichen wir spannende politische Themenanalysen

Besonders interessant sind die Daten von Themenpuls.ch wenn es um politische Inhalte & Themen geht. Im Rahmen der Abstimmungen über #1zu12, #Familieninitiative & #Autobahnvignette haben die aggregierten Share- und Kommentar-Reaktionen der LeserInnen interessante Zusatz-Insights dazu geliefert, wie stark die drei politischen Vorlagen die SchweizerInnen bewegen. Unsere Daten wurden entsprechend auch im SRF-Abstimmungsstudio thematisiert.

Systematische manuelle Codierung ist Basis für politische Themenanalyse

Um vergleichen zu können, wie stark unterschiedliche politische Themen bewegen, werden Artikel der grössten 27 Schweizer News-Plattformen von unserem Team manuell codiert. Was und wie wir codieren, definiert also welche Datenauswertungen, -vergleiche und -visualisierungen mit Themenpuls.ch möglich sind.

Wir wollen mit unserer Codierung politischer Inhalte spannende Wochen-, Monats-, Quartals-, Halbjahres- und Jahresrückblicke ermöglichen. Und diese Daten wollen wir dann auch mit anderen Daten, Insights & Studien wie zum Beispiel dem gfs Sorgenbarometer vergleichen können. Entsprechend wichtig ist also eine wohlüberlegte und konsequent befolgte Systematik für die Codierung politischer Inhalte. Zusätzlich muss diese Systematik Daten generieren, die mit anderen Studien und Befragungen vergleichbar sind.

In einem ersten Schritt haben wir eine eigene Systematik für die Codierung politischer Inhalte erstellt. Diese haben wir dann mit Claude Longchamp besprochen, der uns sofort auf swissvotes.ch – die Datenbank der eidgenössischen Volksabstimmungen seit 1848 – verwies. Basierend auf dieser Vorlage sowie ergänzt durch eigene Überlegungen ist die folgende Codier-Systematik entstanden.

Unsere politische Codier-Systematik

Web

Jeder politische Artikel wird auf mindestens 3 und max. 6 Ebenen codiert. Die Codierung erfolgt von innen nach aussen (so liest sich auch die Grafik):

  • 1. Ebene (Kern): Jeder politische Artikel wird mit dem übergeordneten Themen-Label “Politik” versehen.
  • 2. Ebene (innerer Kreis): Jeder politische Artikel wird dann einem der „Haupt-Politikfelder“ zugewiesen: Staatsordnung; Aussenpolitik; Sicherheitspolitik; Wirtschaftspolitik etc.
  • 3. Ebene (äussere Strahlen): Jeder politische Artikel wird innerhalb der Haupt-Politikfelder konkreteren „Politik-Themenfeldern“ zugewiesen: Im Haupt-Politikfeld “Energie” sind das zum Beispiel folgende: Energiepolitik, Kernenergie, Wasserkraft, Alternativenergie, Erdöl & Gas.
  • 4. Ebene: Beschäftigen sich mehr als 5 Artikel mit einem konkreten Politikum (z.B. #1zu12), so erhalten die Artikel auch ein konkretes „Politika“ als Label. Die Liste dieser konkreten Themen-Labels passt sich natürlich laufend den aktuellen Ereignissen und Berichterstattungen an.
  • Ausserdem codieren wir auch politische Akteure wie z.B. Parteien oder andere prägende politische Organisationen sowie Länder.

All diese Codierungen sind dann im Detailfilter abrufbar, was vielfältige Analysen und Vergleich ermöglicht.

Politische Detailanalysen mit Themenpuls.ch
Abbildung 2: Politische Detailanalysen mit Themenpuls.ch

In den kommenden Wochen werden wir aufzeigen, welche Art von Analysen und Vergleichen basierend auf dieser politischen Themencodierung möglich sind.

Publiziert von