Wochenrückblick: Die Schweiz und die EU, hübsche Balldamen & ein offfener Brief an Blocher

Diese Geschichten haben die Schweiz diese Woche am  meisten bewegt.

Die Top-Stories der Woche

1. Rafael Nadal wird von hübscher Balldame abgelenkt

Am Tennisturnier in Rio de Janeiro hat Tennis-Superstar Nadal etwas mit seiner Konzentration zu kämpfen. Der Grund dafür? Eine hübsche Balldame, die gleich neben seiner Ruhebank steht. Le Matin hat ein Video mit den besten Interaktionen zwischen den beiden publiziert. Die Story ist ein Hit und hat alleine über Facebook über 10’000 Reaktionen ausgelöst.

2 . Die Schweiz als Symbol für den Aufstand gegen die „EU-Diktatur“

Der italienische Lega Politiker Mario Borghezio hat im Europaparlament in Strassburg für einen Eklat gesorgt. Als das Parlament über die Annahme der Schweizer Masseneinwanderungsinitiative debattierte, erhob er sich, hielt eine Schweizer Flagge in die Höhe und forderte ein Ende der «EU-Diktatur». Der Mann wurde des Saales verwiesen. Ein anderer jedoch fand die Aktion grossartig: SVP-Nationalrat Lukas Reimann, der live vor Ort war.


Wie Lukas Reimann dem Blick gegenüber sagte, soll rund die Hälfte des Saales für die Aktion geklatscht haben. Davon ist auf dem Video auf alle Fälle nichts zu hören. Die Geschichte im Blick hat alleine über Facebook mehr als 7’500 Reaktionen ausgelöst.

3. Schweiz wird von EU aus Studentenaustauschprogramm Erasmus ausgeschlossen

Eine weitere Folge des Volksentscheids über die Masseneinwanderungsinitiative: Die EU schliesst die Schweiz aus dem europäischen Studendenaustauschprogramm Erasmus aus. Der Verband der Schweizer Studierendenschaften der Schweiz (VSS) zeigt sich schockiert und kritisiert auch den Bundesrat, der ihrer Meinung nach zu wenig unternimmt, um sicherzustellen, dass die Schweiz nicht aus dem europäischen Hochschulraum ausgeschlossen werde. Der umfassende Artikel im Tages-Anzeiger bewegt sowohl via Facebook und Leserkommentare stark. 

Top Stories im Ressort Politik

Die zwei bewegendsten Artikel im Ressort Politik behandeln beide das oben erläuterte Erasmus Thema:

Auf Platz 3 rangiert ein Followup Artikel zum Fahnen-Eklat im Europaparlament.

3. Interview mit Mario Borghezio: „Die Schweiz muss den Volkswillen verteidigen“

Erfolgreiche Artikel erhalten bei 20 Minuten jeweils einen Folge-Artikel. So auch die Story zum Italienischen Lega Politiker, der im Europaparlament die Schweizer Fahne hisste (siehe oben). Im Interview erklärt Herr Borghezio seine Aktion und wieso es so wichtig sei, dass die Schweiz gegenüber der EU für ihren Entscheid einstehe. Der Artikel beinhaltet zudem einen Poll darüber, ob die Aktion „einem Missbrauch der Schweizer Flagge“ gleichkomme. Nein, finden die Leser:

Poll auf 20Min.ch
Quelle: Poll auf 20Min.ch

Top Stories im Ressort Wirtschaft

1. Händler verschlafen das neue Pelz-Gesetz

Kunstpelz oder echt? Oft sind Kleidungsstücke schlicht nicht zuverlässig deklariert. Der Bundesrat hat darum reagiert. Ab 1. März muss jedes Kleidungsstück mit Pelz genau deklariert sein. Wie eine Studie des Schweizer Tierschutzes (STS) zeigt, sind die Schweizer Händler schlecht vorbereitet. Resultat: 86 Prozent der Pelzprodukte in Schweizer Läden sind entweder unvollständig, falsch oder gar nicht deklariert. Auch das Personal kann Kunden nicht weiterhelfen, wenn diese nachfragen. Bei vielen Verkaufsgesprächen trete «ein geradezu erschreckendes Unwissen» zutage, kritisiert der STS. Die Story im Blick ist die bewegendste Wirtschafts-Story der Woche. Den gesamten Bericht von STS kann man sich im unten eingebundenen Dokument ansehen:

2. Offener Brief: „Nicht nur kernige Parolen, Herr Blocher“

Blick publiziert den offenen Brief, der die Investorin Carolina Müller-Möhl an Christoph Blocher geschrieben hat. Sie fordert nach dem Volksentscheid zur Masseneinwanderung praktikable Lösungen für die Schweizer Wirtschaft. Ein Blick in die Leserkommentare zeigt: Bei den Blick Lesern stösst der Brief auf gemischtes Feedback. Ein der Teil der Leserschaft attestiert ihr die „ersten vernünftigen und konstruktiven Worte“ seit der Abstimmung, während der beliebteste Kommentar jedoch genau in die Gegenrichtung ausschlägt:

Dieser Brief aber ist einfach nur peinlich, denn offensichtlich haben Sie auch nach 14 Tagen noch immer nicht begriffen, dass nicht Herr Blocher, sondern die Schweiz Ja gestimmt hat. (von Herbert Widmer, Sagnon)

3. Die Schweizer kaufen immer mehr im Ausland ein

Tribune de Genève präsentiert die Resultate einer Studie zum Einkaufstourismus und Online-Shopping im Ausland. Schweizer Konsumenten haben 2013 demnach für 10 Milliarden im Ausland eingekauft. Das sind die Kassenschlager:

  • Nahrungsmittel
  • Near-Food-Produkte wie etwa Haushalts- und Hygieneartikel
  • Schuhe und Bekleidung (2,5 Mrd. Franken).

Weitere Details zu den Studienergebnissen gibt es auf der Website von GFK.

Social Media Performance der Newsplattformen

Story mit den meisten Leserkommentaren (2’139) & Facebook Reaktionen (10’832): 

Le Matin: Nadal troublé par une jolie ramasseuse de balles (siehe oben)

Story mit den meisten Tweets (79)

Tribune de Genève: L’Islande enterre sa candidature à l’UE

Story mit den meisten Google Plus Reaktionen (35): 

24heures: L’Islande enterre sa candidature à l’UE

1. Newsplattformen mit den meisten Tweets

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.56.28

2. Newsplattformen mit den meisten Facebook Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.57.00

3. Newsplattformen mit den meisten Google Plus Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.57.28

Publiziert von

Wochenrückblick: #MEI = Zäsur, 140km/h ist zu schnell für Auto-Lobby & Streuner sind genau wie iPhones unerwünscht in Sotschi

Diese Ressorts, Themen & Stories bewegten diese Woche am meisten.

Abstimmungen bewegen weiter

Die Abstimmungen bewegen natürlich auch nach dem Abstimmungssonntag intensiv. In der Romandie noch intensiver als in der Deutschschweiz.

Wie Artikel zu den Abstimmungen Masseneinwanderungsinitiative, Abtreibungsinitiative und FABI bewegen

Bewegendsten Stories zu den Abstimmungen

Top Stories aus der Deutschschweiz: 

  • NZZ: Kommentar des Chefredaktors: Eine Zäsur für die Schweiz
  • Basler Zeitung: Die Angst geht um – die Angst vor der Demokratie
  • 20 Minuten: SVP-Initiative: SP-Mann will Abstimmung wiederholen

Top Stories aus der Romandie: 

  • 24 heures: Didier Burkhalter mouche un journaliste alémanique
  • Le Matin: Racistes et égoïstes, les Suisses?
  • Tribune de Genève: Marine Le Pen félicite les Suisses pour leur vote

Allgemeine Top-Stories

1. Herz für Tiere: Milliardär rettet Streuner von Sotschi.

Artikel von 20 Minuten: Der russische Multimilliardär Oleg Deripaska hat in den Hügeln vor Sotschi ein Hundeasyl finanziert und damit Hunderten von Streunern das Leben gerettet. Der Beitrag inkl. Video von Reuters  bewegte diese Woche mit Abstand am meisten. Über 9’000 Reaktionen lösen nur sehr wenige Stories aus.

2. 140 km/h auf der Autobahn. Nicht mal die Auto-Lobby möchte schneller fahren.

Artikel im Blick: Der bisher unbekannte Zürcher Marco Schläpfer möchte das Tempolimit auf Schweizer Autobahnen auf 140km/h erhöhen. Für seine Idee erhielt er auf Facebook  innerhalb weniger Tage Zuspruch von über 100’000 Autofahrern. Nun will er Unterschriften für eine Volksinitiative sammeln. Anders sieht es bei den eigentlich in Sachen Verkehrspolitik für die Autofahrer einstehenden Organisationen TCS und Auto-Schweiz aus. Beide finden den Vorstoss nicht unterstützungswürdig. Hier die Reaktion auf diesen klaren Konter der Auto-Lobby:

 

3. Umstrittener Französischer Satiriker Dieudonné trat in Nyon auf und nichts passierte

Artikel bei 24heures: Die Stadt befürchtete, dass er mit rassistischen Äusserungen Klagen provozieren könnte. Nichts dergleichen ist aber in Nyon passiert. Dennoch bewegt Dieudonné die Leser stark.

Top-Stories Ressort Politik

1. 140 km/H auf der Autobahn. Nicht mal die Auto-Lobby möchte schneller fahren.

–> Siehe oben

2.  Französische Medien spekulieren im Alleingang über eine Affäre von Obama und Beyonce

Artikel bei 20Minutes: Die Französische Zeitung Le Figaro berichtete über eine angebliche Affäre von US-Präsident Obama mit dem R’N’B Star Beyonce. Ausser der französischen Presse lässt sich aber niemand auf das Gerücht ein.

3. Das Ende des Internets: Staaten steigen aus dem Web aus

Artikel aus der NZZ am Sonntag:  Der umfassende Artikel zur politisch getriebenen Zersplitterung des Internets bewegt die Schweizer Leser. Der Artikel hat insbesondere auf Twitter und Google Plus sehr viele Reaktionen ausgelöst, also vor allem auch bei Internet-Heavy Usern & Early Adopters.

Top-Stories Ressort Wirtschaft

1. Kommentar des NZZ Chefredaktors zum Ja zur Masseneinwanderungsinitiative

Kommentar in der NZZ: NZZ Chefredaktor Markus Spillmann spricht mit seinem kurzen und konzisen Kommentar vielen Enttäuschten aus dem Herzen

Die binnenorientierte Schweiz hat obsiegt. Für eine kleine, offene und ressourcenarme Volkswirtschaft ist das gar kein gutes Zeichen.

2. EU legt Stromabkommen mit der Schweiz auf Eis

Artikel bei Tribune de Genève: Das Schweizer Ja zur Masseneinwanderungsinitiative hat bereits erste negative Auswirkungen auf andere politische Geschäfte unseres Landes mit der EU. Als erste Reaktion hat die EU nun das Stromabkommen mit der Schweiz auf Eis gelegt.

3. Oswald Grübel versteht den Schweizer Entscheid zur Masseneinwanderung

Artikel bei 20 Minuten: Ex-UBS Chef Oswald Grübel sagt in einem Interview mit dem deutschen Handelsblatt, dass er Verständnis für den Entscheid des Schweizer Stimmvolkes habe. Er geht einen Schritt weiter und vermutet, dass eine vergleichbare Abstimmung in Deutschland ähnlich ausgehen würde. Darum sollten die Deutschen jetzt auch vorsichtig sein mit ihrer Kritik.

Top-Stories Ressort Digital

1. Das Ende des Internets: Staaten steigen aus dem Web aus

–> Siehe oben.

2. Athleten in Sotschi haben Apple Verbot

Artikel bei 20 Minuten: Samsung ist Hauptsponsor der Olympischen Winterspiele in Sotschi. Aus diesem Grund dürfen sich Athleten nicht mit ihren Apple Produkten vor die Linsen der Weltmedien blicken lassen. Die Regelung wurde nicht von Samsung selbst verhängt, sondern vom Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Für ein Digitales Thema hat der Artikel relativ wenig via Social Media dafür eher viel über Leserkommentare ausgelöst.

3. Interessantes Schüler-Experiment: 3 Tage ohne Gadgets & Internet

Artikel von 20 Minuten: Ein 16 jähriger Schüler aus der Nähe von Zürich will wissen wie sich Langeweile auf das Verhalten auswirkt. Für seine Abschlussarbeit wird er sich 3 Tage in ein ausgeräumtes Zimmer zurückziehen und seinen Gemütszustand dokumentieren. Das spannende Experiment löst vor allem viele Leserkommentare aus.

Social Media Performance der Newsplattformen

Welche News-Plattform erzielte mit ihren Artikeln in dieser Woche die meisten Shares und Likes auf Facebook, Tweets auf Twitter oder Shares auf Google+? Antworten auf diese Frage liefern die nachfolgenden Grafiken. Die Zahlen beziehen sich auf alle Ressorts und Themen, nicht nur auf die drei oben analysierten Initiativen.

Story mit den meisten Facebook Reaktionen (8’445)

20 Minuten: Herz für Tiere: Milliardär rettet die Streuner von Sotschi

Story mit den meisten Tweets  (822) & Google Plus Shares (371)

NZZ: Das Ende des Internets: Staaten steigen aus dem Web aus

Story mit den meisten Leserkommentaren

20 Minutes: Un «Gayetgate» outre-Atlantique?: La «love affair» Beyoncé-Obama bientôt dévoilée?

1. Newsplattformen mit den meisten Tweets

Bildschirmfoto 2014-02-14 um 13.00.13

 

2. Newsplattformen mit den meisten Facebook Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-14 um 13.01.36

3. Newsplattformen mit den meisten Google Plus Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-14 um 13.02.26

Publiziert von