Wochenrückblick: Die Schweiz und die EU, hübsche Balldamen & ein offfener Brief an Blocher

Diese Geschichten haben die Schweiz diese Woche am  meisten bewegt.

Die Top-Stories der Woche

1. Rafael Nadal wird von hübscher Balldame abgelenkt

Am Tennisturnier in Rio de Janeiro hat Tennis-Superstar Nadal etwas mit seiner Konzentration zu kämpfen. Der Grund dafür? Eine hübsche Balldame, die gleich neben seiner Ruhebank steht. Le Matin hat ein Video mit den besten Interaktionen zwischen den beiden publiziert. Die Story ist ein Hit und hat alleine über Facebook über 10’000 Reaktionen ausgelöst.

2 . Die Schweiz als Symbol für den Aufstand gegen die „EU-Diktatur“

Der italienische Lega Politiker Mario Borghezio hat im Europaparlament in Strassburg für einen Eklat gesorgt. Als das Parlament über die Annahme der Schweizer Masseneinwanderungsinitiative debattierte, erhob er sich, hielt eine Schweizer Flagge in die Höhe und forderte ein Ende der «EU-Diktatur». Der Mann wurde des Saales verwiesen. Ein anderer jedoch fand die Aktion grossartig: SVP-Nationalrat Lukas Reimann, der live vor Ort war.


Wie Lukas Reimann dem Blick gegenüber sagte, soll rund die Hälfte des Saales für die Aktion geklatscht haben. Davon ist auf dem Video auf alle Fälle nichts zu hören. Die Geschichte im Blick hat alleine über Facebook mehr als 7’500 Reaktionen ausgelöst.

3. Schweiz wird von EU aus Studentenaustauschprogramm Erasmus ausgeschlossen

Eine weitere Folge des Volksentscheids über die Masseneinwanderungsinitiative: Die EU schliesst die Schweiz aus dem europäischen Studendenaustauschprogramm Erasmus aus. Der Verband der Schweizer Studierendenschaften der Schweiz (VSS) zeigt sich schockiert und kritisiert auch den Bundesrat, der ihrer Meinung nach zu wenig unternimmt, um sicherzustellen, dass die Schweiz nicht aus dem europäischen Hochschulraum ausgeschlossen werde. Der umfassende Artikel im Tages-Anzeiger bewegt sowohl via Facebook und Leserkommentare stark. 

Top Stories im Ressort Politik

Die zwei bewegendsten Artikel im Ressort Politik behandeln beide das oben erläuterte Erasmus Thema:

Auf Platz 3 rangiert ein Followup Artikel zum Fahnen-Eklat im Europaparlament.

3. Interview mit Mario Borghezio: „Die Schweiz muss den Volkswillen verteidigen“

Erfolgreiche Artikel erhalten bei 20 Minuten jeweils einen Folge-Artikel. So auch die Story zum Italienischen Lega Politiker, der im Europaparlament die Schweizer Fahne hisste (siehe oben). Im Interview erklärt Herr Borghezio seine Aktion und wieso es so wichtig sei, dass die Schweiz gegenüber der EU für ihren Entscheid einstehe. Der Artikel beinhaltet zudem einen Poll darüber, ob die Aktion „einem Missbrauch der Schweizer Flagge“ gleichkomme. Nein, finden die Leser:

Poll auf 20Min.ch
Quelle: Poll auf 20Min.ch

Top Stories im Ressort Wirtschaft

1. Händler verschlafen das neue Pelz-Gesetz

Kunstpelz oder echt? Oft sind Kleidungsstücke schlicht nicht zuverlässig deklariert. Der Bundesrat hat darum reagiert. Ab 1. März muss jedes Kleidungsstück mit Pelz genau deklariert sein. Wie eine Studie des Schweizer Tierschutzes (STS) zeigt, sind die Schweizer Händler schlecht vorbereitet. Resultat: 86 Prozent der Pelzprodukte in Schweizer Läden sind entweder unvollständig, falsch oder gar nicht deklariert. Auch das Personal kann Kunden nicht weiterhelfen, wenn diese nachfragen. Bei vielen Verkaufsgesprächen trete «ein geradezu erschreckendes Unwissen» zutage, kritisiert der STS. Die Story im Blick ist die bewegendste Wirtschafts-Story der Woche. Den gesamten Bericht von STS kann man sich im unten eingebundenen Dokument ansehen:

2. Offener Brief: „Nicht nur kernige Parolen, Herr Blocher“

Blick publiziert den offenen Brief, der die Investorin Carolina Müller-Möhl an Christoph Blocher geschrieben hat. Sie fordert nach dem Volksentscheid zur Masseneinwanderung praktikable Lösungen für die Schweizer Wirtschaft. Ein Blick in die Leserkommentare zeigt: Bei den Blick Lesern stösst der Brief auf gemischtes Feedback. Ein der Teil der Leserschaft attestiert ihr die „ersten vernünftigen und konstruktiven Worte“ seit der Abstimmung, während der beliebteste Kommentar jedoch genau in die Gegenrichtung ausschlägt:

Dieser Brief aber ist einfach nur peinlich, denn offensichtlich haben Sie auch nach 14 Tagen noch immer nicht begriffen, dass nicht Herr Blocher, sondern die Schweiz Ja gestimmt hat. (von Herbert Widmer, Sagnon)

3. Die Schweizer kaufen immer mehr im Ausland ein

Tribune de Genève präsentiert die Resultate einer Studie zum Einkaufstourismus und Online-Shopping im Ausland. Schweizer Konsumenten haben 2013 demnach für 10 Milliarden im Ausland eingekauft. Das sind die Kassenschlager:

  • Nahrungsmittel
  • Near-Food-Produkte wie etwa Haushalts- und Hygieneartikel
  • Schuhe und Bekleidung (2,5 Mrd. Franken).

Weitere Details zu den Studienergebnissen gibt es auf der Website von GFK.

Social Media Performance der Newsplattformen

Story mit den meisten Leserkommentaren (2’139) & Facebook Reaktionen (10’832): 

Le Matin: Nadal troublé par une jolie ramasseuse de balles (siehe oben)

Story mit den meisten Tweets (79)

Tribune de Genève: L’Islande enterre sa candidature à l’UE

Story mit den meisten Google Plus Reaktionen (35): 

24heures: L’Islande enterre sa candidature à l’UE

1. Newsplattformen mit den meisten Tweets

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.56.28

2. Newsplattformen mit den meisten Facebook Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.57.00

3. Newsplattformen mit den meisten Google Plus Reaktionen

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 07.57.28

Publiziert von