Was die Schweiz auf Google+ bewegt

Für die Rankings auf www.themenpuls.ch berücksichtigen wir aus dem Social Web neben Daten von Facebook (Shares und Likes) und Twitter (Tweets) auch Shares von Google+. Diese Plattform ist verglichen mit den beiden Erstgenannten deutlich weniger etabliert. Wie Zahlen aus der ersten Woche zeigen, lohnt es sich aber trotzdem genauer anzuschauen was die Schweiz auf Google+ bewegt. Es lassen sich bereits aufschlussreiche Beobachtungen machen.

Wie die erste Grafik zeigt, erzielten Artikel aus den Ressorts Entertainment, Kultur und Ausland die meisten Shares auf Google+. Dieselbe Reihenfolge weisen die Statistiken zu den Tweets auf Twitter aus. Bei Facebook verteilen sich die meisten Shares und Likes auf Schweiz, Ausland und Sport. Zumindest verglichen mit Facebook unterscheiden sich demnach die Präferenzen der Nutzerinnen und Nutzer von Google+.

Google+ Shares verteilt auf Ressorts

Filtert man mit Daten aus der zurückliegenden Woche die Artikel aus sämtlichen Ressorts nach der Anzahl Shares auf Google+, so präsentiert sich die Top 3 wie auf dem nächsten Bild. Vor allem die Berichterstattung des Blick über die Pille „Yasmin“ und die Behinderung von Celine hat die Schweiz auf Google+ bewegt. Ebenfalls aufschlussreich: Auf den Plätzen 7 und 8 folgen zwei Artikel von Ticinonline. Diese Quelle schafft es sonst selten an die Spitze. Dafür sind die Artikel von Le Matin erst auf den hinteren Plätzen zu finden – diese Quelle ist ansonsten immer weiter vorne vertreten.

Google+ Shares aus erster Woche

Zwar führen zwei Blick-Artikel das Ranking an, gemessen an den Shares auf Google+ am besten positioniert ist allerdings die NZZ. Die Verteilung wird anhand der nächsten Grafik ersichtlich. Dieser Befund könnte damit zusammenhängen, dass die NZZ verglichen mit den anderen 26 Quellen die am aktivsten betreute Google+ Page hat.

Shares auf Google+

Hilf uns Themenpuls.ch zu erweitern – schlag uns Quellen vor

Momentan zeigt Themenpuls.ch wie oft Artikel auf den 27 grössten Schweizer News-Plattformen diskutiert und geteilt werden. Die Grundauswahl der Quellen erfolgte anhand der durch netmetrix beglaubigten Besucherzahlen. Neben den monatlichen Besucherzahlen haben wir zusätzlich qualitative Kriterien berücksichtigt, um sicherzustellen, dass News-Plattformen aus allen Regionen der Schweiz abgedeckt sind. Die Details zu den berücksichtigten Newsplattformen gibt es in der Rubrik Methodik.

Schlag uns weitere Quellen vor, die Themenpuls.ch berücksichtigen soll

Wir wollen die Quellengrundlage von Themenpuls.ch laufend erweitern – und genau hierbei kannst du uns unterstützen, indem du uns Quellen vorschlägst. Klicke dazu einfach im Filterbereich auf „Quellen vorschlagen“:

Themenpuls.ch - Wo man Quellenvorschläge einreichen kann

und fülle das selbsterklärende Formular aus:

Themenpuls.ch - Quellen vorschlagen

Technisch gesehen gibt es nur ein wichtiges Kriterium, das eine Quelle erfüllen muss, damit wir sie überhaupt berücksichtigen können: Sie muss ihre Inhalte via RSS (was ist RSS) publizieren. Jede Seite, die ihre Inhalte via RSS anbietet, kannst du uns vorschlagen. Wir werden jeden Vorschlag prüfen, können aber nicht gewährleisten alle Quellen aufzunehmen.

Natürlich werden wir laufend über den Quellenerweiterungs-Prozess berichten. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Titelbild von Maurice Velati, publiziert unter Creative Commons.
Publiziert von